Zum Inhalt:
Ulrich Falke Ulrich Falke

Ulrich Falke

Ulrich Falke ist Publizist in Berlin und hat unter anderem für das Bundesforschungsministerium geschrieben. Er war Mentor für Politikwissenschaft an der Fernuniversität Hagen und an der Humboldt-Universität, Berlin. Seit einigen Jahren arbeitet er außerdem in Berlin als Familientherapeut und als DaZ-Lehrer für Integrationskurse mit dem Fach Deutsch als Zweitsprache.

Medienkritik
Das Freiheitsschlusslicht

Das Freiheitsschlusslicht

Deutschland will als einziges Land Europas die Virus-Hysterie auf Teufel komm raus verlängern — und „produziert“ hierzu eine erstaunlich hohe Zahl an Corona-Fällen.

Fassadendemokratie
Deutschlands Scheitern

Deutschlands Scheitern

Die BRD ist weltweit Schlusslicht bei der „Pandemie“-Bekämpfung — Gleiches gilt für die Einhaltung der Menschenrechte und die Verwirklichung der Demokratie. Teil 2/2.

Fassadendemokratie
Deutschlands Scheitern

Deutschlands Scheitern

Die BRD ist weltweit Schlusslicht bei der „Pandemie“-Bekämpfung — Gleiches gilt für die Einhaltung der Menschenrechte und die Verwirklichung der Demokratie. Teil 1/2.

Ideologiekritik
Die Erlösung vom Bösen

Die Erlösung vom Bösen

Das Ringen der antagonistischen Kräfte wird undurchsichtiger, da sich zunehmend das „Böse“ als das „Gute“ ausgibt.

Ideologiekritik
Der Wiederholungszwang

Der Wiederholungszwang

Der Versuch, totalitäre Politik medizinisch zu begründen, blickt in Deutschland auf eine unheilvolle Tradition zurück.

Ideologiekritik
Das aufgewiegelte Land

Das aufgewiegelte Land

Im zweiten Jahr seiner Ermächtigung hat es das Corona-Regime geschafft, die Gesellschaft komplett zu spalten.

Ideologiekritik
Die zweite Schöpfung

Die zweite Schöpfung

Mächtige Trendsetter versuchen mit ihrer totalitären Technik-Vision die Natur des Menschen zu verändern.

Arm & Reich
Tödlicher Lockdown

Tödlicher Lockdown

Weltweit rechnet man mit 150 Millionen zusätzlichen Hungertoten durch die Corona-Maßnahmen.

Ideologiekritik
Comeback der Menschenwürde

Comeback der Menschenwürde

Statt uns zurück in die „alte Normalität“ zu sehnen oder die fürsorgliche Entmüdigung durch den Staat hinzunehmen, sollten wir für eine Welt kämpfen, die besser ist als das Bisherige.