Zum Inhalt:
Christian  Kreiß Christian  Kreiß

Christian Kreiß

Christian Kreiß, Jahrgang 1962, ist Bundestagskandidat für dieBasis. Er studierte Volkswirtschaftslehre und promovierte in München über die Große Depression 1929 bis 1932. Nach sieben Jahren Berufstätigkeit als Investmentbanker in verschiedenen Geschäftsbanken unterrichtet er seit 2002 als Professor für Finanzierung und Wirtschaftspolitik an der Hochschule Aalen. Er ist Autor mehrerer Bücher. Weitere Informationen unter www.menschengerechtewirtschaft.de.

Ideologiekritik
Kommerz bis zum Kollaps

Kommerz bis zum Kollaps

Wenn jeder wie besessen wirbt, stirbt das Klima — eine Reduktion der Marketingkosten würde sich entlastend auf die Umwelt auswirken.

Arm & Reich
Die Rentenlösung

Die Rentenlösung

Statt alten Menschen immer mehr Entbehrungen abzuverlangen, sollten wir Geld dort abschöpfen, wo es im Überfluss vorhanden ist.

Arm & Reich
Der Bitcoin-Crash

Der Bitcoin-Crash

Der permanent steigende Stromverbrauch zwingt Bitcoin in ein Ponzi-System — verebben die Geldzuflüsse, kommt der Absturz.

Arm & Reich
Die Börsen-Falle

Die Börsen-Falle

In der derzeitigen Krise werden viele unerfahrene, junge Menschen mit Apps an die Börse gelockt und feuern die Blasenbildung an den Märkten weiter an.

Arm & Reich
Des Kaisers neue Ökonomie

Des Kaisers neue Ökonomie

Etablierte Wirtschaftswissenschaftler haben in der Vergangenheit Fehlprognosen abgegeben — bei der Einschätzung der Corona-Folgen drohen sie wieder zu versagen.

Ideologiekritik
Der Ausnahmestaat

Der Ausnahmestaat

Costa Rica gehört zu jenen Ländern, die beweisen, dass ein weniger harter Lockdown nicht einmal im Ansatz zu einem Massensterben führt.

Bildung & Soziales
Die Verrohungsagenda

Die Verrohungsagenda

Durch den Lockdown werden immunschwache, medienabhängige Kinder herangezogen — Killerspiele sorgen für die Herabsetzung der Moralstandards.

Ideologiekritik
Die Krankmacher

Die Krankmacher

Die Geschichte des Opiumhandels zeigt, dass Machtgruppen mitunter von Krankheit weitaus mehr profitieren als von Gesundheit.

Ideologiekritik
Mephistos Triumph

Mephistos Triumph

In ihrem Eifer, die Gesundheit zu schützen, merken Corona-Linientreue gar nicht mehr, welchen dunklen Kräften sie dienen.

Arm & Reich
Unter Geiern

Unter Geiern

Mittelständischen Betrieben droht im Zuge des zweiten Lockdowns ein Massensterben — Großinvestoren lauern bereits auf fette Beute.

Arm & Reich
Der teure Schein

Der teure Schein

Die Kunden bezahlen einen hohen Preis für das Marketing, mit dem sie angelockt werden, wie aktuelle Untersuchungen zeigen.

Ideologiekritik
Von Schweden lernen

Von Schweden lernen

Heute ist offensichtlich, dass der schwedische Weg in der Corona-Frage der klügere war — Deutschland, das noch immer am Panikmodus festhält, sollte dies endlich begreifen.

Arm & Reich
Die Maske fällt

Die Maske fällt

Die Superreichen, die globalen Oligarchen, werden immer reicher und entfernen sich immer weiter von der Gesellschaft, die sie zugleich immer mehr kontrollieren.

Ideologiekritik
Gekaufte Wahrheit

Gekaufte Wahrheit

Die Ergebnisse der Hochschulforschung richten sich oft nach den Wünschen von Großsponsoren — zu unser aller Schaden. Exklusivauszug aus „Gekaufte Wissenschaft“.

Arm & Reich
Das dicke Ende

Das dicke Ende

Wir steuern auf eine Jahrhundertrezession zu, die wohl mehr Menschen das Leben kosten wird als das Corona-Virus.

Ideologiekritik
Freiheit oder Neoliberalismus

Freiheit oder Neoliberalismus

Wenn wir es nicht wagen, die Geldadelsherrschaft anzugreifen, wird es nur noch so viel Demokratie geben, dass sich das Großkapital nicht davon gestört fühlt.

Natur & Umwelt
Gefährlicher Irrtum

Gefährlicher Irrtum

Menschliches Wohlergehen braucht mehr als das Vermeiden von Viruskontakten — nötig wären grundlegende Reformen des Lebensmittel- und Gesundheitssektors.

Arm & Reich
Das Corona-Regime

Das Corona-Regime

Durch eine beispiellose Angstkampagne wird derzeit Macht in den Händen einiger Weniger konzentriert und werden Freiheit und Demokratie zu Grabe getragen.

Ideologiekritik
Die Zinsfalle

Die Zinsfalle

Wer den sozialen Zusammenhalt der Gesellschaft schützen will, muss das Wachstumsdogma infrage stellen — und damit auch das destruktive Zinssystem. Exklusivabdruck aus „Das Mephisto-Prinzip in unserer Wirtschaft“.