Zum Inhalt:
Hilfe-Icon Unterstützen
Pilcrow Es kommt immer anders, wenn man denkt. Daher gibt es vom Rubikon jetzt auch Bücher.
Schönheit im Schatten

Schönheit im Schatten

Auch über erfreuliche Ereignisse zu berichten, ist ein Gebot der Psychohygiene.

Rote Rosen

von Gudrun Sahlender-Wulf

Über den Wochenmarkt geht ein junger Mann mit einem Arm voller roter Rosen. Jede Frau, die ihm begegnet, bekommt eine davon. Eine Frau sagt überrascht: „Dankeschön – aber warum tun sie das?“ Er antwortet: „Sag ich nicht – ich bin so glücklich.“

Dieses Erlebnis erzähle ich am Mittgastisch und mein 10-jähriger Sohn fragt: „Warum steht sowas nicht in der Zeitung? Wenn er ein Gewehr gehabt hätte, wäre das bestimmt der Fall gewesen.“ Mein Mann erklärt daraufhin: „Bad news are good news“ und ich freue mich im Voraus, dass ich viele Jahre später diese Geschichte an Rubikon weiterleiten kann, wenn es darum geht, sich zum heutigen Pressewesen zu äußern.

Als Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin weiß ich um die geradezu pädagogischen Möglichkeiten, die eine Presse hätte – haben könnte – positiv auf die Psychohygiene der Bevölkerung einzuwirken. Viele Jugendliche begehen Straftaten unter anderem in der Hoffnung, damit Bedeutung erfahren zu können, endlich mal wichtig zu sein oder gar ernst genommen zu werden.

Also – bitte mehr davon – mehr Berichte über unblutige Ereignisse.


Bild


Quellen und Anmerkungen:

(1) https://www.rubikon.news/artikel/gemeinsam-verandern-wir-die-welt
(2) https://www.rubikon.news/kolumnen/leser-aktion

Spenden per SMS
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer 10,- Euro Spende per SMS. Senden Sie einfach eine SMS mit dem Stichwort Rubikon10 an die 81190 und mit Ihrer nächsten Handyrechnung werden Ihnen 10,- Euro in Rechnung gestellt, die abzüglich einer Gebühr von 17 Cent unmittelbar unserer Arbeit zugutekommen.
Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.

Weiterlesen

Anatomie des Wahns
Aktueller Artikel

Anatomie des Wahns

Wilhelm Reichs Klassiker „Massenpsychologie des Faschismus“ provoziert Vergleiche zwischen 1933 und heute.

Der Faschismus-Coup
Aus dem Archiv

Der Faschismus-Coup

Der fingierte Reichstagsbrand von 1933 diente als Vorbild für spätere Aktionen unter falscher Flagge, mit denen die Eliten ihre Gewaltherrschaft zementierten und begründeten.