Zum Inhalt:
Hilfe-Icon Unterstützen
Pilcrow Es kommt immer anders, wenn man denkt. Darum gibt es vom Rubikon jetzt auch Bücher und T-Shirts.
Rätselhafte Diskrepanz

Rätselhafte Diskrepanz

Obwohl man das Gegenteil vermuten könnte, leiden Menschen in ärmeren Ländern offenbar weniger unter Corona als in den Industrienationen.

Hier werden Zahlen über Todesopfer wegen des Coronavirus veröffentlicht, zuerst von bevölkerungsstarken Staaten des Südens und danach von den meisten west-europäischen Staaten. Die Todesrate wegen Corona ist in West-Europa, laut dieser Zahlen, im Durchschnitt 10- bis 100-fach höher als in den ärmeren Ländern der Welt.

Man könnte sich denken, dass in den ärmeren Ländern die Gesundheitsstatistik nicht verlässlich sei. Das mag vielleicht auf bestimmte Staaten zutreffen, aber kann damit kaum eine so große und systematische Diskrepanz erklären. Das Gesundheitswesen in Cuba und Russland zum Beispiel ist hoch entwickelt. Trotzdem liegt die Todesrate wegen des Coronavirus in diesen Staaten sehr niedrig. Die riesige Differenz in den Todesraten zwischen Italien, Spanien, Holland und Belgien einerseits und Deutschland und den nordischen Staaten andererseits ist ebenfalls erstaunlich.

Ich bin nicht in der Lage, diese Differenzen zu erklären. Ein Grund könnte in der Anzahl der durchgeführten Tests auf das Virus liegen. Ich behaupte jedoch, dass zwischen diesen Zahlen und der Ausrufung eines Notstands keine Korrelation besteht. Ähnliche Maßnahmen — oder das Fehlen von Maßnahmen — in verschiedenen Ländern führen zu sehr unterschiedlichen Todesraten. Es scheint also keine gesundheitlichen Gründe für die verordneten Maßnahmen der west-europäischen Regierungen zu geben.

Die Vermutung liegt daher nahe, dass diese Maßnahmen anderen Zwecken dienen, über die geschwiegen wird. Darunter die Erweiterung des Strafrechts und die massive Überwachung der Bevölkerung. Diese Ziele wurden seit dem 11. September 2001 verfolgt und werden nun unter dem Vorwand der Corona-Bekämpfung weiter verfolgt.

Bild

Verhältnis der Todesopfer, die Corona zugerechnet werden, zu der Bewohnerzahl. Die Zahlen beruhen auf der Statistik der Johns-Hopkins University vom 2. April 2020.

Im Vergleich zu West-Europa:

Bild

Spenden per SMS
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann senden Sie einfach eine SMS mit dem Stichwort Rubikon10 an die 81190 und mit Ihrer nächsten Handyrechnung werden Ihnen 10 Euro in Rechnung gestellt, die abzüglich einer Gebühr von 17 Cent unmittelbar unserer Arbeit zugutekommen.
Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.

Weiterlesen

Das Rekordjahr
Thematisch verwandter Artikel

Das Rekordjahr

2020 bringt uns den größten Wirtschaftseinbruch, die größte Machtkonzentration und die größten Gefahren für Freiheit und Wohlstand seit Menschengedenken.

Die Furcht vor der Klarheit
Aktueller Artikel

Die Furcht vor der Klarheit

Obduktionen an mit dem Virus Verstorbenen werden kaum vorgenommen — haben die Verantwortlichen Angst, die Ergebnisse könnten ihr Corona-Kartenhaus zum Einsturz bringen?