Zum Inhalt:
Hilfe-Icon Unterstützen
Pilcrow Es kommt immer anders, wenn man denkt. Darum gibt es vom Rubikon jetzt auch Bücher.
NATO wirft Putin Unsportlichkeit vor!

NATO wirft Putin Unsportlichkeit vor!

Russland verweigert seine Teilnahme am 3. Weltkrieg.

Unterdessen spitzt sich ein weiteres Spionage-Drama zu, in dem die britische Premierministerin May nun erklärte, dass sie dem russischen Präsidenten immerhin Pi mal Daumen nachweisen könne, ein neu entwickeltes Nervengift bei eBay über den Account „Russenpeitsche 08/15“ verscherbelt zu haben. Bei der hochgiftigen Substanz handelt es sich nach Expertenaussagen um das neue 8x4-Deo-Spray „Urban Spirit“, dessen Duft eine unmittelbar tödliche Wirkung hat.

Auch Verteidigungsministerin Ursula von der Laien (Namensschreibweise vom Satire-Quickie voll beabsichtigt) soll bereits mehrere hundert Einheiten des tödlichen Deo-Sprays über den betreffenden eBay-Account bei einem gewissen Vladimir bestellt haben und wurde somit von Theresa May als weitere Duft-Zeugin angeführt. Von der Laien erklärte, sie sei begeistert, endlich einmal eine Waffe ersteigert zu haben, die auch funktioniere.

Die NATO selbst kann den Boykott Russlands nicht nachvollziehen. Es sei ein unsportliches Verhalten der ganzen Welt gegenüber, seinen Verpflichtungen als Feind nicht nachzukommen, so ein wütender NATO-Vertreter, der sich gerade vor dem NATO-Hauptquartier die Füße vertreten hatte und dabei in einen — höchstwahrscheinlich — russischen Hundehaufen getreten war.

Die britische Premierministerin jedenfalls, die laut Beobachtern nicht mehr alle Teetassen im Schrank haben soll, sagte bei der BBC in einem exklusiven Interview mit Mr. Bean, wenn schon ganz bald auf diesem Planeten kein Mensch mehr existiere, könne es auch keinen Krieg mehr geben. Zu diesem erfreulichen Ergebnis komme nämlich auch das traditionelle NATO-Frühlingsgutachten, weshalb sie auch die ganze Aufregung um das bisschen Russen-Provokation nicht verstehe, so May weiter.

Hoffen wir also ganz stark, dass es bei May und der NATO auch dieses Mal lediglich beim berühmten „Sockenschuss“ bleibt.

Spenden per SMS
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann senden Sie einfach eine SMS mit dem Stichwort Rubikon10 an die 81190 und mit Ihrer nächsten Handyrechnung werden Ihnen 10 Euro in Rechnung gestellt, die abzüglich einer Gebühr von 17 Cent unmittelbar unserer Arbeit zugutekommen.
Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.

Weiterlesen

Das Social-Media-Irrenhaus
Thematisch verwandter Artikel

Das Social-Media-Irrenhaus

Für ein besseres Miteinander müssen wir uns von Social Media befreien und unseren Aktionismus in die analoge Welt verlagern.

Der Corona-Missionar
Aktueller Artikel

Der Corona-Missionar

Christian Drosten und George W. Bush haben vieles gemeinsam — vor allem ein starkes Sendungsbewusstsein und massiven Glaubenseifer.

Gewalt gegen die Umwelt
Aus dem Archiv

Gewalt gegen die Umwelt

Der Friedenskongress an der Universität Kassel beleuchtet den Zusammenhang zwischen Militär und Naturzerstörung.