Zum Inhalt:
Meister der Kriege

Meister der Kriege

Bob Dylan zeigte uns mit „Masters of war”, dass Kriege zwischen Völkern nicht von selbst entstehen, sondern immer von Kriegsprofiteuren initiiert werden.

Ich ging damals noch zur Schule und sah dort immer die Werbeposter der Bundeswehr am Schwarzen Brett hängen. Eines Tages hängte ich ein selbst gemaltes Bild mit der Aufschrift „Kriegsdienst verweigern“ daneben. Daraufhin musste ich zur Rücksprache zum Schuldirektor. Meinen Zettel musste ich abnehmen, aber ich erreichte, dass wir eine Diskussionsveranstaltung mit einem Bundeswehroffizier und einem Vertreter des Verbandes der Kriegsdienstverweigerer in der Schule veranstalten durften. Das war gelebte Demokratie.

Wer heute die Inhalte des Bob-Dylan-Textes verbreitet, wird vermutlich von einem Algorithmus sofort erkannt und kann damit rechnen, in asozialen Medien „gelöscht“ zu werden.

Es sind wieder die Drahtzieher der Kriege, die uns Angst einflößen, die Hass gegen „Hassreden“ schüren und die uns weismachen wollen, man müsse mehr und bessere Waffen kaufen, um eine bessere Welt zu erreichen.

Das hat noch nie funktioniert.

Ich habe das Lied von Bob Dylan oft gesungen, aber die letzte Strophe seines Textes meistens fortgelassen, in der er sich das baldige Sterben der „Masters of War“ wünscht.

Ich wünsche niemandem den Tod, aber ich wünsche mir sehnlichst, dass diese Art, Angst, Zwietracht und Konflikte zu schüren und sie dann egoistisch auszunutzen, möglichst bald ausstirbt.

Hier meine Wohnzimmeraufnahme aus der Zeit vor den Kriegen gegen Terrorismus oder gegen Viren.


Wolfgang Wodarg - Masters of War 2022 (by Bob Dylan)


Medienpartner

Nacktes Niveau (Paul Brandenburg), Punkt.preradovic, Kaiser TV,
Hinter den Schlagzeilen, Demokratischer Widerstand,
Eugen Zentner (Kulturzentner), rationalgalerie (Uli Gellermann), Protestnoten, Radio München (Eva Schmidt), Basta Berlin, Kontrafunk und Ständige Publikumskonferenz.

Weitere können folgen.

Ablauf

Samstag 9.7.2022 SONG Fortunate Son (Creedence Clearwater Revival)
TEXT Marcus Klöckner, Die Doppelmoral der Kriegsmacher — zur Aktion Friedensnoten

Samstag 15.7.2022 SONG Redemption Song (Bob Marley)
TEXT Jens Fischer Rodrian, Botschafter für eine gerechte Welt — zur Aktion Friedensnoten

Samstag 23.7.2022 SONG Friedensbewegung (Kilez More)
TEXT Eugen Zentner, Liebe und Leidenschaft — zur Aktion Friedensnoten

Samstag 30.7.2022 SONG Es ist an der Zeit (Hannes Wader)
TEXT Roland Rottenfußer, Der wirkliche Feind — zur Aktion Friedensnoten

Samstag 6.8.2022 SONG War — what is it good for? (Edwin Starr)
TEXT Lüül, Wozu ist Krieg gut? — zur Aktion Friedensnoten

Samstag 13.8.2022 SONG Another brick in the wall (Pink Floyd)
TEXT Alexa Rodrian, Der Ziegel in der Wand — zur Aktion Friedensnoten

Samstag 20.8.2022 SONG Anthem (Leonard Cohen)
TEXT Madita Hampe, Durch alles geht ein Riss — zur Aktion Friedensnoten

Samstag 27.8.2022 SONG Feeding off the love of the land (Stevie Wonder)
TEXT Nina Maleika, Zurück zur Verbundenheit — zur Aktion Friedensnoten

Samstag 03.9.2022 SONG Drei Kreuze für Deutschland (Prinz Pi)
TEXT Nicolas Riedl, Der Sog des Krieges — zur Aktion Friedensnoten

Die Reihe wird fortgesetzt.

Spenden per SMS
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann senden Sie einfach eine SMS mit dem Stichwort Rubikon10 an die 81190 und mit Ihrer nächsten Handyrechnung werden Ihnen 10 Euro in Rechnung gestellt, die abzüglich einer Gebühr von 17 Cent unmittelbar unserer Arbeit zugutekommen.
Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.

Weiterlesen

Die Welt im Fieber
Thematisch verwandter Artikel

Die Welt im Fieber

Die Karat-Single „Der blaue Planet“ aus dem Kalten Krieg ist heute wieder erschreckend aktuell.

Smarte Politik
Aktueller Artikel

Smarte Politik

Statt mit negativen Androhungen arbeitet die neoliberale Psychopolitik mit positiven Anreizen. Teil 2/2.

Die Symptomunterdrücker
Aus dem Archiv

Die Symptomunterdrücker

Viele Ärzte zeigen ein systematisches Desinteresse an Krankheitsursachen, wodurch wahre Heilung erschwert wird. Exklusivabdruck aus „Der betrogene Patient“, Teil 1/5.