Zum Inhalt:
Hilfe-Icon Unterstützen
Pilcrow Es kommt immer anders, wenn man denkt. Daher gibt es vom Rubikon jetzt auch Bücher.
Fundamentalisten-Eklat in Bayern!

Fundamentalisten-Eklat in Bayern!

Die CSU gehört seit heute einfach nicht mehr zu Deutschland.

Da helfe auch das kleine Licht der arabischen Mondsichel schon lange nicht mehr. Selbst ein strahlender Vollmond könne derartige Denker nicht ausreichend mit Helligkeit fluten, um das verrückte Pflicht-Kreuz noch abzuwenden, so ein Sprecher weiter.

Auf einer eilig einberufenen Krisensitzung des Verbandes bayerischer Psychologen waren sich die Fachleute einig: Nahezu alle Mitglieder der CSU würden unter das neue bayerische Psychiatrie-Gesetz fallen. Dieses könnten sie ohne fachärztliche Prüfung mit 100-prozentiger Sicherheit attestieren.

Und die CSU? Sie kann den internationalen Ärger über das Kreuz mit dem Kreuz mal wieder nicht verstehen. Markus Söder zeigte sich am Nachmittag auf einer Pressekonferenz in Bayern in bester Heimwerker-Laune. (Immerhin verfügt dieses Bundesland über 29 AutobahnKREUZE.) Nachdem bereits auf Bundesebene ein ganzes Heimatministerium zusammengenagelt wurde, sei das an-die-Wand-Nageln von ein paar Kreuzen in bayerischen Behörden doch nun wirklich nicht so viel Empörung wert.

Und wie reagieren die anderen Parteien? Hat sich Markus Söder jetzt endlich selbst disqualifiziert? Soll er für diese Aktion gar „ans Kreuz genagelt“ werden?

Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel hatte es zu Redaktionsschluss des Satire-Quickies selbst im Kreuz und wollte sich nicht äußern. Andrea Nahles von der SPD steckte zu 66 Prozent in einem Eingangs-Drehkreuz bei Aldi fest und erschien daher nicht pünktlich zum Satire-Quickie-Interview, der eitle FDP-ler Christian Lindner war mit Kreuz-worträtseln zu seiner eigenen Person beschäftigt und nur die AfD gab zum Kreuz mit den Kreuzen eine wie immer wirre Erklärung ab: Sie wundere schließlich nichts mehr, denn Deutschland sei bereits seit Jahren auf dem Weg in einen totalitären Gottes-Staat.

Ja, ja – wenn die AfD sich zu Kreuzen äußert, dann hat die Sache meistens einen Haken.

Vielleicht kann uns am Ende nur noch Horst Schlämmer helfen, er „hat ja ständig Rücken“ und kennt sich wohl wie kaum ein anderer in Deutschland mit „Kreuz“ bestens aus.

Spenden per SMS
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer 10,- Euro Spende per SMS. Senden Sie einfach eine SMS mit dem Stichwort Rubikon10 an die 81190 und mit Ihrer nächsten Handyrechnung werden Ihnen 10,- Euro in Rechnung gestellt, die abzüglich einer Gebühr von 17 Cent unmittelbar unserer Arbeit zugutekommen.
Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.

Weiterlesen

Verzicht und Zuversicht
Thematisch verwandter Artikel

Verzicht und Zuversicht

Der notwendige Systemwechsel im Zeitalter der Klimakatastrophe setzt die Verwandlung des Einzelnen voraus — denn nur wer sich ändert, verändert auch die Welt.

Die Weltmacht-Agenda
Aktueller Artikel

Die Weltmacht-Agenda

Deutschland konkurriert mit den USA auf deren ureigenstem Gebiet: dem ökonomischen Nationalismus. Exklusivabdruck aus „Germany first! Die heimliche deutsche Agenda“.

Das Totschlagargument
Aus dem Archiv

Das Totschlagargument

Der Begriff „Verschwörungstheoretiker“ soll Andersdenkende einschüchtern und den Raum des Sagbaren immer mehr verengen.