Zum Inhalt:
Durchatmen

Durchatmen

Die dritte Folge des Rückenwind-Podcasts ermuntert dazu, für einen Augenblick innezuhalten und sich dem Strudel negativer Nachrichten für einen Moment zu entziehen.

In dieser aktuellen Podcast-Folge soll es genau darum gehen. Die Zeit für einen Moment anzuhalten und sich wieder darauf zu besinnen, worum es im Leben wirklich geht. Und das ist eben nicht die Welt zu retten, indem man passiv rund um die Uhr Nachrichten konsumiert. Am Ende geht es immer wieder darum zu erkennen, was das Leben wirklich ist: ein Wunderwerk, das mit achtsamen Augen betrachtet werden will.

Aus dieser Betrachtung heraus entsteht dann ein wahres Gefühl für die Welt, das nicht Angst sondern Vertrauen als Grundlage hat. Obwohl ich das alles weiß, passiert es mir immer wieder, dass ich in den Strudel der negativen Geschehnisse abtauche. Ich komme erst dann wieder heraus, wenn ich mein eigenes unreflektiertes Verhalten durch eine andere Person gespiegelt bekomme. Deswegen bin ich unendlich dankbar dafür, mit Menschen zusammenzuleben, die mich auf solche unbewussten „mentalen Abstürze“ aufmerksam machen.

Diese dritte Rückenwindfolge soll die Rubikon-Leserinnen und -Leser daran erinnern, was auf der einen Seite so unglaublich einfach und auf der anderen Seite so unglaublich schwer umzusetzen ist: den jetzigen Moment als wertvoll wahrzunehmen, durchzuatmen und in das Gefühl zu kommen, wie lebenswert das Leben ist.




Die dritte Folge des Rückenwind-Podcasts auf Spotify oder Podbean anhören.

Spenden per SMS
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann senden Sie einfach eine SMS mit dem Stichwort Rubikon10 an die 81190 und mit Ihrer nächsten Handyrechnung werden Ihnen 10 Euro in Rechnung gestellt, die abzüglich einer Gebühr von 17 Cent unmittelbar unserer Arbeit zugutekommen.
Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.

Weiterlesen

Medizinischer Verrat
Thematisch verwandter Artikel

Medizinischer Verrat

Die STIKO empfiehlt die „COVID-Impfung“ bei Kindern ab fünf Jahren — dabei ignoriert sie sowohl die mangelnde Wirksamkeit als auch die Risiken der Maßnahme.

Das alltägliche Blutbad
Aktueller Artikel

Das alltägliche Blutbad

Während die Normalität sich stetig wandelt, bleibt das Übel der strukturellen Ausbeutung konstant — Zeit, den Aufstand zu wagen.