Zum Inhalt:
Die Zeit ist reif

Die Zeit ist reif

Die Brutalität gegen Demonstrierende nimmt zu, während das Lügengebäude des Corona-Establishments immer mehr ins Wanken gerät — nutzen wir das Momentum.

Was ist los in diesem Land? Diese Frage haben wir vor gut einem Jahr gestellt. Heute kennen wir alle Antworten. In Deutschland, wie in fast allen Ländern dieser wundervollen Erde, herrscht das Unrecht. Von einer Finanzoligarchie installierte Handlanger der Macht, die ihren inneren Kompass offenbar verloren haben, führen in nie gekannter Radikalität und Brutalität die Anweisungen der „Gates-Bande“ mehr oder weniger widerspruchslos aus.

Bei der Gates-Bande handelt es sich um ein Konglomerat aus superreichen Oligarchen, die als Eigentümer der mächtigsten Finanzkonzerne ein weltweites Netzwerk aus institutionalisierten Nichtregierungsorganisationen (NGOs) aufgebaut haben, deren bekanntestes und einflussreichstes Glied das Weltwirtschaftsforum (WEF) mit seinem Strippenzieher und Global-Young-Leader-Ausbilder Klaus Schwab darstellt.

Ich verwende hier bewusst den Begriff Bande, weil diese heterogene Gruppierung niemals durch eine Wahl von stimmberechtigten Bürgern irgendeines Landes irgendeine Legitimation erfahren hat. Um dem Willen und den Zielen dieser Bande zu genügen, sind die Grundrechte nach dem Grundgesetz in Deutschland seit einem guten Jahr Makulatur, wurde der Rechtsstaat schrittweise pulverisiert und die Grundprinzipien der Medizin entwertet beziehungsweise aufgehoben. Die Kirche ist an Bord, die Medien systematisch erniedrigt zu Erfüllungsgehilfen dieser geheimen Macht. Selbst Papst Franziskus bezeichnet die „Impfung“ als einen Akt der Liebe und kritisiert Impfverweigerer (2).

Das Versagen der Politik

Das Totalversagen und die Unrechtmäßigkeit staatlicher Maßnahmen in Gestalt von beispiellosen Eingriffen in die Freiheitsrechte zur Bekämpfung einer PCR-Testpandemie wird durch niedrige Hospitalisierungsraten trotz hoher Inzidenz (3) und die gleichzeitig aktuell erhebliche Übersterblichkeit (4), die allerdings erst mit Einsetzen der experimentellen Genbehandlung zu verzeichnen ist, bestätigt. Maskengebote drinnen und draußen, Lockdown, Lockdown light, 3G, 2G, 2G+, 1G und die Spikung mit einem nicht auf Langzeitwirkung getesteten „Impfstoff“ erweisen sich im Vergleich mit Ländern, die wenig oder fast gar keine Maßnahmen umsetzten, wie beispielsweise Schweden, als unwirksam beziehungsweise kontraproduktiv, da enorme psychische, physische sowie wirtschaftliche Konsequenzen bereits eingetreten sind.

Unstrittig ist heute jedenfalls, dass die von der Staatsmacht und ihren abhängigen Beratern als alternativlos propagierte „Impfaktion“ weder vor Infektion noch vor Übertragung schützt (5), also keine sterile Immunität bietet. Auch für einen seitens der Verantwortlichen versprochenen milderen Verlauf gibt es nach wie vor keine echten Belege. Im Gegenteil:

Der Großteil der noch zu beklagenden Coronatoten ist mittlerweile dreifach „geboostert“, wie Zahlen aus Großbritannien belegen (6).

Die aktuelle, eher als milde eingestufte Coronavariante namens Omikron scheint nun sogar gänzlich immun zu sein gegen den von Impfguru Sahin von der Goldgrube gepriesenen „Boostershot“ (7). Gleichwohl mahnt dieser jedoch eine Erhöhung der Schlagzahl mit „Mehrfachbooster“ an, um seine Reisekasse weiter zu füllen (8).

Erfolgreich anderswo eingesetzte Therapeutika und wichtige Maßnahmen zur Erhaltung der Volksgesundheit werden dagegen nach wie vor stoisch ignoriert (9). Zu allem Überfluss werden Impfnebenwirkungen oder Impftote sowohl durch das Paul-Ehrlich-Institut als auch durch die, einem sicheren Zusatzeinkommen nicht abgeneigte Ärzteschaft hartnäckig vertuscht (10). Man möchte ganz offensichtlich das einträgliche Geschäft, das den Hauptakteuren des Pharmakartells, einschließlich der Gates-Bande, mittlerweile Milliardengewinne in die Taschen spült (11), nicht gefährden. Auch bei dieser Vertuschungsaktion spielen die Medien brav mit.

Die Täter geraten in Panik

Seit einiger Zeit aber geraten die Täter in diesem unmenschlichen Spiel zunehmend in Panik. Die politischen Akteure überbieten sich geradezu mit allen nur denkbaren Strafandrohungen gegenüber einer immer kritischer nachfragenden Bevölkerung, zu denen auch eine größer werdende Anzahl aufwachender Geimpfter gehört:

So droht der grüne Oberbürgermeister Tübingens Boris Palmer, den Älteren die Rente zu streichen und mit Beugehaft für Menschen, die sich einer Zwangsbeglückung mit der wirkungslosen Genspritze zu widersetzen gedenken (12). Der Ministerpräsident Baden-Württembergs Winfried Kretschmann — ebenso aus der radikal linksgrünen Ecke — hält eine Debatte über die Menschenwürde für Ungeimpfte schlicht für unverantwortlich (13).

Angetrieben durch die Oligarchen der Finanzkonzerne und einen Ethikrat, der diesen Namen zu keinem Zeitpunkt verdient, soll unter Missachtung der Grundrechte, insbesondere dem Recht auf körperliche Unversehrtheit, ohne jede medizinische Indikation beziehungsweise wissenschaftliche Evidenz oder einer Risiko/Nutzenabwägung und unter vollständiger Missachtung bereits eingetretener katastrophaler Nebenwirkungen, die Menschheit zur lediglich vorbehaltlich zugelassenen experimentellen Genbehandlung gezwungen werden. Davon sollen auch Kinder und Säuglinge nicht verschont bleiben. Ein einmaliger und in einem Rechtsstaat bisher völlig undenkbarer Vorgang, der nur noch als Menschheitsverbrechen bezeichnet werden kann.

Kritische, aufgeklärte Geister sind entsetzt, viele sprachlos und ohnmächtig ob der Dimension und einzigartigen Schamlosigkeit dieses Verbrechens, das unter aller Augen geschieht.

Und doch sind viele Menschen noch nicht in der Lage, dies zu erkennen, weil sie dem Irrglauben erliegen, dass die „Impfung“ und die damit erworbenen Privilegien auf Zeit sie retten könnten, wenn sie nur die Augen fest verschließen und so tun, als ob das Leben dann weiter in geordneten Bahnen verlaufen würde. „Man kann doch eh nichts ändern, an irgendetwas müssen wir ja eh sterben“, sagen sie meist schulterzuckend und mit einem entschuldigenden Lächeln im Gesicht, das mich fassungslos macht ob ihrer Unbewusstheit. Schließlich ist es ihre Angst vor dem Tod, der sie gefügig macht.

Die massenpsychologischen Gründe hierfür habe ich bereits an früherer Stelle ausführlich erörtert und mehrfach betont, dass wir damit rechnen müssten, dass es schlimm werden würde, und wir sind noch längst nicht am Ende der zu erwartenden Verbrechen gegen die Bevölkerung angekommen. Erste Debatten zur erwähnten Impfpflicht und den damit verbundenen Konsequenzen für Verweigerer starteten offiziell Anfang Januar im Bundestag (14). Wenn allerdings die kritische Masse der Menschen durch zunehmend leidvolle Erfahrungen aufwacht — und genau dies geschieht jetzt —, dann wird sich das Blatt wenden.

Das Momentum ist auf unserer Seite

Deshalb müssen wir jetzt alles daran setzen, diesen Aufwachprozess zu begünstigen. Dabei darf nicht Gewalt das Mittel der Wahl sein. Vielmehr geht es um die innere Haltung und die Wahrhaftigkeit, mit der wir in der Klarheit unserer Botschaft der Freiheit und Selbstbestimmung festbleiben. Die Energie der Angst, des Zwangs, der Unterdrückung und der Schuld, die das Regime versucht aufrechtzuerhalten, kollidieren mit der Sehnsucht des neuen Zeitalters nach Liebe, Gemeinschaft, dem großen Gefühl und der Spiritualität.

Selbst die Sternenkonstellation in 2022, in der die Energie des Uranus nun die Führung übernimmt, weist den Weg in die Transformation der Menschheit, in einen Umbruch und eine Revolution der bisherigen Bildungs-, Glaubens-, Wirtschafts- und Geldsysteme (15).

Das Momentum ist auf unserer Seite, denn die andere Seite ist völlig blank. Sie haben nichts. Ihre Thesen stehen nicht nur auf tönernen Füßen, sie haben sich total verrannt.

Alle Behauptungen — inklusive der jüngsten Modellierungen der gekauften Experten — sind wertlos. Die Maßnahmen sind von der Realität nicht mehr gedeckt. Eine kritische Masse derer, die bisher brav mitgelaufen ist und den Botschaften der Leitmedien noch vertraut hat, beginnt zu kippen.

Dieses Momentum kommt jetzt zum Tragen. Die Regierung ist in Panik und begeht einen Fehler nach dem anderen. Die Lügen kulminieren in Widersprüchen und Selbstentlarvungen, nicht nur bei Christian Drosten oder bei Karl Lauterbach, deren akademische Titel ebenso fragwürdig sind wie ihre steilen gesundheitspolitischen Thesen. So entlarvt sich Lauterbach mit der Aussage, man müsse eine Impfpflicht einführen, bevor diese aufgrund einer Durchseuchung überflüssig werde (16). Auch der Ministerpräsident Sachsens Michael Kretschmer ist der Lügen überführt (17) und Finanzminister Christian Lindner kann sich plötzlich an keine seiner Wahlversprechen mehr erinnern (18).

Dem noch nicht voll narkotisierten Bürger muss auch auffallen, dass Politiker, die ihrer Lügen und Betrügereien überführt wurden, nicht mehr zurücktreten müssen, wie das früher der Normalfall war, sondern dass diese im Gegenteil allerhöchste Weihen erfahren. Denken wir an Franziska Giffey, die zur Oberbürgermeisterin Berlins reüssiert oder Annalena Baerbock, die Deutschland nun als Außenministerin mit fragwürdigem Lebenslauf vertritt (19). Von Olaf Scholz als Bundeskanzler mit dunkler Vergangenheit wollen wir gar nicht reden (20).

All das ist nicht mehr aufrechtzuerhalten. Immer mehr Menschen spüren das und gehen raus auf die Straßen, um ihr Nein zur aktuellen Politik zu dokumentieren. Vertrauen entsteht im Zustand höchster Unsicherheit, wenn wir erkennen müssen, dass Sicherheit eine Illusion ist. Die „Impfdurchbrüche“ bestätigen den Irrtum, gegen den sich die Betrogenen zwar noch mit Händen und Füßen wehren und den ausgemachten Sündenböcken die Schuld geben. Aber es ist nur eine Frage der Zeit, bis das Leben auch diesen Irrtum aufdeckt, denn das Alte ist nicht mehr tragfähig, es hat ausgedient.

„Man kann das ganze Volk eine Zeit lang täuschen und man kann einen Teil des Volkes die ganze Zeit täuschen, aber man kann nicht das ganze Volk die ganze Zeit täuschen“, sagte einst Abraham Lincoln in weiser Vorahnung dessen, was die Zukunft bringen würde. Und dies ist gleichzeitig auch meine persönliche Zuversicht. Wir werden noch einen steinigen Weg gehen müssen, doch er führt letztlich zum Ziel, wenn wir es nicht aus den Augen verlieren und im Vertrauen bleiben. Leuchtende Vorbilder weisen uns den Weg. Die Würde des Menschen ist unantastbar und die Freiheit ist das höchste Gut, für das sich jede Anstrengung lohnt.

Aufgeben ist keine Option. Der Lack ist endgültig ab. Die Zeit ist reif für die Transformation der Angst in Liebe.


Hier können Sie das Buch bestellen: als Taschenbuch oder E-Book.


Quellen und Anmerkungen:

(1) https://www.focus.de/gesundheit/coronavirus/aerztin-aus-suedafrika-aerztin-die-variante-entdeckte-wenn-wir-ueberreagieren-laufen-wir-gefahr-die-vorteile-von-omikron-zu-verpassen_id_24536158.html
(2) https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/127339/Papst-kritisiert-Impfverweigerer-unter-Kardinaelen
(3) https://www.swp.de/panorama/corona-zahlen-deutschland-heute-rki-aktuell-30-12-21-inzidenz-hospitalisierungsrate-neuinfektionen-tote-61760119.html
(4) https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2021/12/PD21_574_126.html
(5) https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/COVID-Impfen/FAQ_Liste_Wirksamkeit.html
(6) https://unser-mitteleuropa.com/grossbritannien-fuenfmal-mehr-corona-tote-unter-doppelt-geimpften-als-unter-ungeimpften/
(7) https://www.praxisvita.de/omikron-kaum-schutz-durch-doppelte-biontech-impfung-20341.html
(8) https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/gesundheit/coronavirus/booster-ugur-sahin-fuer-corona-auffrischung-nach-drei-monaten-17676684.html
(9) https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2020/07/13/gute-nachrichten-zu-ivermectin-plus-doxycyclin
(10) https://www.infosperber.ch/gesundheit/dunkelziffer-an-nebenwirkungen-nach-impfung/
(11) https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/biontech-milliarden-gewinn-corona-delta-impfstoff-krebs-forschung-101.html
(12) https://www.welt.de/politik/deutschland/article235810706/Boris-Palmer-will-Beugehaft-fuer-Impfverweigerer.html
(13) https://www.rnd.de/politik/corona-impfpflicht-kretschmann-kritisiert-widerstand-der-fdp-GAOJ553EDTS544LXUMMRG2BNQA.html
(14) https://www.sueddeutsche.de/politik/corona-aktuell-inzidenz-impfungen-jahresende-1.5491952
(15) https://www.meinbezirk.at/rudolfsheim-fuenfhaus/c-regionauten-community/astrologische-jahresvorschau-2022_a5087671
(16) https://www.tagesschau.de/inland/lauterbach-verschaerfte-massnahmen-omikron-101.html
(17) https://www.tichyseinblick.de/meinungen/luegenpolitiker-kretschmer-soeder-spahn-und-merkel-zur-impfpflicht/
(18) https://www.augsburger-allgemeine.de/politik/analyse-das-dilemma-des-christian-lindner-id61266756.html
(19) https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2021/10-fehler-in-baerbock-lebenslauf/
(20) https://www.sueddeutsche.de/meinung/cum-ex-steuerskandal-warburg-olaf-scholz-peter-tschentscher-hamburg-1.5480515

Spenden per SMS
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann senden Sie einfach eine SMS mit dem Stichwort Rubikon10 an die 81190 und mit Ihrer nächsten Handyrechnung werden Ihnen 10 Euro in Rechnung gestellt, die abzüglich einer Gebühr von 17 Cent unmittelbar unserer Arbeit zugutekommen.
Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.

Weiterlesen

Die Russen wollen keinen Krieg!
Thematisch verwandter Artikel

Die Russen wollen keinen Krieg!

Mit seinem Gedicht „Meinst du, die Russen wollen Krieg?“ zeigte Jewgeni Jewtuschenko, dass Russland nichts ferner liegt, als einen Krieg zu starten — zu leidvoll sind die eigenen Erfahrungen mit Überfällen auf das russische Hoheitsgebiet.