Zum Inhalt:
Die Meinungsunfreiheit

Die Meinungsunfreiheit

Im Rubikon-Exklusivinterview erläutert Hannes Hofbauer, dass Zensur immer ein Anzeichen dafür ist, dass sich Herrschende ihrer Macht nicht mehr sicher sind.

„Eine Zensur findet nicht statt“, liest man in unserem Grundgesetz. Die Medienrealität spricht dieser Norm Hohn. Cancel Culture, Deplatforming, Löschung kritischer Kanäle, Drohbriefe von Medienanstalten und ganz aktuell das Verbot eines ausländischen Senders — RT Deutsch.

Die Zensoren aus Politik und Medien machen mittlerweile aus ihrer paternalistischen Haltung gegenüber dem Medienrezipienten keinen Hehl mehr. Er müsse vor „irreführenden“ Informationen geschützt werden; in Ermangelung von Mündigkeit und Medienkompetenz könnte er diese Inhalte für bare Münze nehmen. Dies wiederum würde dauerhaft das Vertrauen in Institutionen, Wissenschaft und letztlich in die wie auch immer geartete Demokratie unterminieren. Daher sei eine getroffene Vorauswahl der Medienprodukte unentbehrlich.

Hinter diesen vorgeschobenen Vorwänden wird mittlerweile munter das betrieben, was man schlicht als Zensur bezeichnen muss.

Vor dem Hintergrund seines neuen Buches über Zensur erläutert der Verleger Hannes Hofbauer im Gespräch mit Jens Lehrich, welche Bewandtnis es historisch mit der Zensur zum Zweck der Machterhaltung hatte und was man dagegen unternehmen kann.


Hannes Hofbauer im Gespräch mit Jens Lehrich


Zensur: Publikationsverbote im Spiegel der Geschichte. Vom kirchlichen Index zur YouTube-Löschung“ von Hannes Hofbauer

Spenden per SMS
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann senden Sie einfach eine SMS mit dem Stichwort Rubikon10 an die 81190 und mit Ihrer nächsten Handyrechnung werden Ihnen 10 Euro in Rechnung gestellt, die abzüglich einer Gebühr von 17 Cent unmittelbar unserer Arbeit zugutekommen.
Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.

Weiterlesen

Pathologischer Profit
Thematisch verwandter Artikel

Pathologischer Profit

Im Gesundheitswesen sind so viele skandalöse Fehlanreize gesetzt, dass von einer Medizin für die Menschen kaum mehr zu sprechen ist.

Die Propagandamaschine
Aktueller Artikel

Die Propagandamaschine

Im Rubikon-Exklusivinterview führt der Initiator des Projekts „Leuchtturm ARD“ Jimmy Gerum aus, wie man öffentlich-rechtlichen Medien den Gehorsam verweigern kann.

Jenseits des Horizonts
Aus dem Archiv

Jenseits des Horizonts

Ein Zurück zur „alten Normalität“ wird es nicht geben — weder im medizinischen noch im wirtschaftlichen Sinne.