Zum Inhalt:
Die Geister, die wir riefen

Die Geister, die wir riefen

Nur wenn wir das Böse in uns umarmen, können wir vermeiden, dass vermeintlich „Gute“ diese Welt in den Abgrund führen.

Wie wir wissen, ist die Angst vor dem Tod unsere Urangst und gleichzeitig das größte Tabu, zumindest in der westlichen Gesellschaft. Die Herrschenden nutzen dieses Wissen schonungslos aus, um die „Untertanen“ in ihrem Sinne zu beeinflussen. Indem sie den Menschen Führung und „Lösungen“ für eine angeblich todbringende Gefahr anbieten, ermöglichen diese Eliten der Herde, dem Urkonflikt mit der eigenen Sterblichkeit auszuweichen, indem sie die teilweise völlig ungeeigneten Maßnahmen zur Abwehr einer suggerierten Gefahr gehorsam befolgen. Für den neurotischen Menschen in einer dissoziativen Stresssituation spielt dabei die Abwegigkeit der offerierten Abwehrmechanismen nur eine untergeordnete Rolle, solange sie ein Ventil bieten, um den Druck durch die Konfrontation mit der Urangst und dem damit verbundenen lebenslangen Selbstbetrug in andere Bahnen zu lenken.

Der Selbstbetrug besteht unter anderem darin, dass diese Menschen ein Leben lang daran glaubten und immer noch glauben, dass sie in einer echten Demokratie leben, in der Politiker das Volk, von dem sie gewählt wurden, vertreten. Sie glauben an freie und unabhängige Medien, eine unabhängige Justiz und sind nicht bereit, einen Irrtum in Erwägung zu ziehen oder diese Grundfesten ihrer Existenz ernsthaft zu hinterfragen. Ihre Kritikfähigkeit geht niemals über diese Grundüberzeugung hinaus, weil es ihnen den Boden unter den Füßen wegziehen würde. Deshalb sind auch jegliche Überzeugungsversuche und Diskussionen darüber sinnlos und lösen regelmäßig Rechts-Nazi-Reflexe aus.

Unbewältigte Vergangenheit

Die Katastrophen der Geschichte, aktuell beispielsweise den Zweiten Weltkrieg, haben die allermeisten Menschen bis heute nicht wirklich aufgearbeitet. Letzten Endes hat man Mahnmale errichtet und Gedenktage, um sich demonstrativ von der Vergangenheit distanzieren zu können. Niemals wieder darf sich die Geschichte wiederholen. Der erhobene Zeigefinger als Menetekel wird benutzt, um jederzeit aufs Neue Andersdenkende zu verurteilen und neue Sündenböcke nach Belieben bei Bedarf an den Pranger stellen zu können, genauso wie das „Wehret den Anfängen“ in der Geschichte wieder und wieder missbraucht wurde.

Diese Art der Vergangenheitsbewältigung gründet auf einem furchtbaren Irrtum, weil sie auf Verurteilung beruht. Die Masse der Menschen — inklusive der Herrschenden — ist weit davon entfernt, die eigene Geschichte und die der Ahnen wirklich verstanden zu haben. Aber wir müssen die Vergangenheit verstehen, auch mit dem Herzen, um sie integrieren und uns selbst weiterentwickeln zu können und die Fehler unserer Eltern, Großeltern und Vorfahren nicht zu wiederholen.

Reine Distanzierung und Verteufelung der Geschehnisse ohne schonungslose Aufarbeitung provoziert die Wiederauferstehung der bösen Geister in neuer Gestalt.

Wir müssen erkennen, dass das Böse auch in uns ist und wir es nicht durch unser „Gutsein“ eliminieren können. Wir sind jedoch in der Lage, es zu transformieren, wenn wir bereit sind, das Böse in uns zu umarmen. Durch Verdrängung und einseitige Betonung des Gegenpols wird der verdrängte Aspekt unseres Wesens nur ermächtigt.

Das ist es, was wir gerade erleben. Dieses Mal besteht die schier unaussprechliche Gefahr, dass die Auswirkungen noch fataler sein werden als bei der letzten, bisher größten Katastrophe der Menschheit. Indem wir vergangenes Unrecht einseitig verurteilen, ohne uns für Vergebung zu öffnen, verleihen wir dem Geschehenen noch mehr Macht über uns und wir sind daher gezwungen, uns noch schärfer abzugrenzen. Das ist die Kraft, die spaltet, sowohl Persönlichkeitsanteile unserer eigenen Identität, als auch ganze Gruppen innerhalb der Gesellschaft voneinander.

Letztlich ist es ein systemisches Problem. Die Kriege im Außen sind immer der äußere Ausdruck der Kriege, die wir in unserem Inneren nicht befriedet haben. Jedes System — ob Individuum, Familie, Firma oder Nation — strebt immerzu nach Ausgleich und Balance. Wird die Reibung zu groß, muss ein Flächenbrand dafür sorgen, dass ein Neuanfang möglich wird. Nur dann, wenn eine kritische Masse von Menschen damit beginnt, aufzuwachen und die Brandstifter zu benennen, kann eine erneute und damit noch größere Katastrophe verhindert werden. Sollte die Menschheit noch nicht soweit sein, wird es für viele eine sehr leidvolle Erfahrung werden müssen.

Der verstellte Blick auf die Wahrheit

Die Wahrheit liegt direkt vor unseren Augen und wir erkennen sie, wenn wir bereit sind hinzuschauen. Jeder kann es sehen. Der Great Reset ist von langer Hand geplant, verabredet, einstudiert und in Planspielen durchexerziert (1), wie Paul Schreyer eindrucksvoll belegt hat. Die Fäden sind gesponnen. Sämtliche Beteiligte an der Exekution sind über Jahrzehnte sorgfältig ausgewählt, installiert und instruiert worden.

Der Anlass, den Zusammenbruch des Geldsystems im März/April 2020 (2) zu verhindern, erlaubte keinen weiteren Aufschub und so musste weltweit konzertiert gehandelt werden. Die Marionetten wurden losgeschickt, das große Rad wurde in Gang gesetzt. Wer dem Geld folgt und die Geldströme mit den Handlungssträngen abgleicht, erkennt das System, die Strategie der Macht.

Meisterhaft geplant und doch fehlerhaft, denn die Wirklichkeit kommt scheibchenweise ans Licht auch der dunkelsten Hinterhöfe.

Die weltweiten Verstrickungen, Abhängigkeiten, Klüngeleien, Bestechungen und die Profitgier der immer gleichen Protagonisten sind eineindeutig. Ebenso wie Bill Gates sein fehlerhaftes Betriebssystem ähnlich einem Krebsgeschwür weltweit verbreitete, hat er, in Übereinstimmung mit dem großen Plan des Great Reset von Klaus Schwab und seinem Gefolge, die Fäden gesponnen, um mithilfe eines offensichtlich im Labor gefertigten Virus (3) transhumanistische Fantasien in die Realität umzusetzen.

Die digitale Welt seiner Vorstellung beinhaltet Klimasteuerung, Ernährung, Gesundheit, Energie und die Kontrolle über den Menschen, die Natur und das Weltall. Er ist ein Kontrollfreak, der darüber vollkommen zu vergessen scheint, dass Kontrolle eine Illusion ist.

Derweil scheitert Bill Gates Ehe an der Beziehung zu einem pädophilen Mädchenhändler (4), fliegen mehr und mehr seiner Intrigen und Lügen auf, bis hin zu den mörderischen Plänen seines Freundes Anthony Fauci (5), der im Labor in Wuhan ein böses Spiel trieb.

Haben wir es hier mit einem großen Schwindel zu tun? Der Ursprung des Virus (6), der PCR-Test (7), die Inzidenzen, die Toten an, mit oder im Zusammenhang mit Corona, die Maskenlüge (8), die Lockdowns (9), die Notbremse, die konzertierte Verbreitung von Angst und Panik (10), die Herdenimmunität durch Impfung (11), die einzige Lösung und Rettung durch ein „Impfung“ genanntes Genexperiment (12), die Intensivbettenauslastung (13), die zusätzlich gebauten Notkrankenhäuser (14) und Krankenhausschiffe (15), die sämtlich leer blieben und nun wieder abgebaut werden müssen, die Testzentren, die Selbsttests, die Einbahnstraßen in den Schulen und Kindergärten, das Verbot von Bewegung und Begegnung, das Versammlungsverbot, die Grundrechtseinschränkungen, Meinungszensur, das Besuchs-, Berufs- und Reiseverbot? Alles Fake?

Die Folgen

Die Kollateralschäden der global einstudierten und orchestrierten Maßnahmen sind die endgültige Zerstörung des Geldsystems, eine weitestgehende Zerstörung des Mittelstands als Rückgrat der Gesellschaft zugunsten einer immer reicher und mächtiger werdenden Oligarchie, ein völlig ungewisser Ausgang eines waghalsigen Impfexperiments, dem bereits Hunderttausende zum Opfer gefallen sind, eine verstörte Jugend mit fatalen psychischen und physischen Folgen, Millionen einsam in Krankenhäusern und Pflegeheimen Verstorbener, ein dramatischer Anstieg von Suiziden und Hungernden in der Welt sowie die Spaltung der Gesellschaft bis in den Familien- und Freundeskreis hinein.

Und dennoch sind die Täter wild entschlossen, den einmal eingeschlagenen Weg weiterzuverfolgen, ohne die fatalen Folgen ihrer Politik zu analysieren. Die G7-Mächte und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) diskutieren hierzu einen internationalen Pandemievertrag, um entsprechende Vorgehensweisen zu betonieren (16): Individualität, Freiheit und Selbstbestimmung gehören nicht dazu. Erlösung bieten einzig Massenimpfungen und Massentestungen. Alternative Heilmethoden, preiswerte Therapien, die bereits erfolgreich angewendet wurden, kommen in den Plänen der totalitären Geister nicht vor, denn sie passen partout nicht in das Geschäftsmodell des Great Reset.

Great Desaster

Statt vor einem Great Reset steht die Menschheit nun also vor einem Great Desaster. Uns stehen die gravierendsten Auswirkungen erst noch bevor, trotz der bereits eingetretenen Schäden.

Die Verantwortlichen werden mehr und mehr erkennen, was sie da angerichtet haben. Dies wird sie zu noch wahnsinnigeren Handlungen treiben, bis sie durch das Unvermeidbare gestoppt werden. Ihre Tage sind eindeutig gezählt. Je mehr sie dies erkennen, desto gefährlicher werden ihre Aktionen sein, getragen von einer hypnotisierten Masse, die bereit scheint, ihre Kinder zu opfern. Deshalb müssen wir alles dafür tun, die Gräben nicht zu vertiefen, sondern zu signalisieren, dass wir nicht auf Rache sinnen, dass wir bereit sind, den Verführten zu verzeihen.

Während der Sturm tobt, müssen wir uns gegenseitig halten, unsere Herzen öffnen für die Liebe und das Vertrauen und das Mitgefühl. Bedingungslos. Worin sich das Unvermeidbare zeigen wird, wissen wir jetzt noch nicht, aber wir können darauf vertrauen, dass alles, was geschieht, sinnvoll ist und dem einen Zweck dient, die Ordnung des Systems wiederherzustellen.

In der Verurteilung des anderen ist auch immer das Urteil über uns selbst verborgen. So dürfen wir uns, während wir uns für Vergebung öffnen, stets fragen, wofür wir uns selbst noch verurteilen. Während wir Urteile zurücknehmen, kann Vergebung geschehen.

Nichts besteht gegen den Willen Gottes und während wir weinen, werden wir von den Engeln gehalten (17). Wir sind nur hier, um zu lieben und zu vergeben (18).


Quellen und Hinweise

(1) https://www.youtube.com/watch?v=SSnJhHOU_28 : Paul Schreyer: Pandemie-Planspiele
(2) https://www.youtube.com/watch?v=58tHQhRI-uA
(3) https://www.amerikareport.de/2021/05/27/zickzack-kurs-zuwendung-an-wuhan-labor-top-virologe-fauci-im-kreuzfeuer-der-kritik/
(4) https://childrenshealthdefense.org/defender/rfk-jr-the-defender-podcast-whitney-webb-coverup-bill-gates-jeffrey-epstein-relationship/
(5) https://twitter.com/i/status/1400384655438794753
Robert F. Kennedy about Bill Gates and Anthony Fauci relationship
(6) https://uncutnews.ch/wenn-eine-weitere-verschwoerungstheorie-wahr-wird-who-mitarbeiter-bestaetigt-forschung-an-toedlichen-viren-im-labor/
(7) https://www.airvox.ch/gesundheit/der-corona-skandal-22-wissenschaftler-fordern-rueckzug-der-drosten-pcr-test-studie/
(8) https://www.researchgate.net/publication/343399832_Face_masks_lies_damn_lies_and_public_health_officials_A_growing_body_of_evidence
(9) https://www.heidelberg24.de/verbraucher/corona-lockdown-studie-auswirkung-lmu-universitaet-muenchen-statistik-daten-sinnvoll-zr-90783943.html
(10) https://www.welt.de/politik/deutschland/article225864597/Interner-E-Mail-Verkehr-Innenministerium-spannte-Wissenschaftler-ein.html :
(11) https://www.aerztezeitung.de/Nachrichten/Corona-Herdenimmunitaet-nur-durch-Impfung-412372.html
(12) https://www.wodarg.com/impfen/
(13) https://www.youtube.com/watch?v=JilayrOl8xg&t=486s,
(14) https://www.rbb24.de/politik/thema/corona/beitraege/2021/06/berlin-corona-krankenhaus-messegelaende-abbau.html
(15) https://www.n-tv.de/panorama/US-Lazarettschiff-versorgt-nur-20-Patienten-article21690402.html
(16) https://multipolar-magazin.de/artikel/internationaler-pandemievertrag
(17) Willigis Jäger: Suche nach dem Sinn des Lebens (2016, Via Nova-Verlag)
(18) ebd.

Spenden per SMS
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann senden Sie einfach eine SMS mit dem Stichwort Rubikon10 an die 81190 und mit Ihrer nächsten Handyrechnung werden Ihnen 10 Euro in Rechnung gestellt, die abzüglich einer Gebühr von 17 Cent unmittelbar unserer Arbeit zugutekommen.
Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.

Weiterlesen

Die rote Pille
Thematisch verwandter Artikel

Die rote Pille

Michael Meyen fordert in seinem soeben erschienenen Spiegel-Bestseller „Die Propaganda-Matrix“ dazu auf, der unbequemen Wahrheit hinter unserer künstlichen Realität ins Auge zu blicken.

Die Krisenkinder
Aktueller Artikel

Die Krisenkinder

Die „Gesundheitsmaßnahmen“, die uns derzeit in Atem halten, sind das Symptom einer chronisch kranken Politik.