Zum Inhalt:
Hilfe-Icon Unterstützen
Pilcrow Es kommt immer anders, wenn man denkt. Darum gibt es vom Rubikon jetzt auch Bücher und Tshirts.
Die Corona-Zahlenakrobatik

Die Corona-Zahlenakrobatik

Was bei den Infizierten-Statistiken nicht ins Bild passt, wird auf Anweisung der US-amerikanischen Ärzte-Vereinigung passend gemacht.

von Wayne Dupree

Senator Scott Jensen repräsentiert Minnesota im US-Senat. Außerdem ist ist er auch Arzt. Im Gespräch mit Laura Ingraham auf Fox News enthüllte er eine sehr beunruhigende Information.

Laut Dr. Scott Jensen „ermutigt“ der amerikanische Ärzteverband AMA (American Medical Association) nun Mediziner im ganzen Land, die Anzahl der Coronavirus-Todesfälle höher darzustellen als sie tatsächlich ist.

Jensen erhielt eine siebenseitige Anleitung, wie er einen Totenschein auch dann mit Sterbeursache „Covid-19-Diagnose“ ausfüllen kann, selbst wenn diese durch keinerlei Labordiagnostik bestätigt ist.

„Momentan hat Medicare festgelegt, dass ein Krankenhaus für eine Covid-19-Einweisung 13.000 US-Dollar erhält. Wenn dieser Covid-19-Patient an ein Beatmungsgerät angeschlossen wird, bekommt das Krankenhaus 39.000 US-Dollar, also dreimal so viel. Niemand kann mir nach 35 Jahren Berufserfahrung in der Medizin weismachen, dass derartige Dinge keinen Einfluss auf unser Handeln haben.“

Da läuft es einem kalt den Rücken runter.



Redaktionelle Anmerkung: Dieser Text erschien zuerst unter dem Titel „US Hospitals Getting Paid More to Label Cause of Death as ‚Coronavirus‘“. Er wurde von Gabriele Herb aus dem ehrenamtlichen Rubikon-Übersetzungsteam übersetzt und vom ehrenamtlichen Rubikon-Korrektoratsteam lektoriert.

Spenden per SMS
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann senden Sie einfach eine SMS mit dem Stichwort Rubikon10 an die 81190 und mit Ihrer nächsten Handyrechnung werden Ihnen 10 Euro in Rechnung gestellt, die abzüglich einer Gebühr von 17 Cent unmittelbar unserer Arbeit zugutekommen.
Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.

Weiterlesen

Tödlicher Impfwahn
Aktueller Artikel

Tödlicher Impfwahn

Ein Experte rechnet mit 80.000 Toten und 4 Millionen Impfgeschädigten durch eine Corona-Zwangsimpfung in Deutschland.