Zum Inhalt:
Der Kult

Der Kult

Im Rubikon-Exklusivinterview erläutert der Philosoph Gunnar Kaiser, wie der Corona-Kult inzwischen alle gesellschaftlichen Bereiche durchdrungen hat und was dagegen unternommen werden kann.

Nikoläuse mit Masken, Pullover mit Drosten-Aufdruck beim Impftermin, Impfpartys, Uğur Şahin als Motivanwärter für die neuen Euroscheine, Impfungen im Puff und nicht zu vergessen die symbolträchtige Gratis-Bratwurst. Die Liste ist schier unendlich. Man kann das Ganze jedoch auf vier Worte herunterbrechen:

„Es ist ein Kult!“

Der Philosoph Gunnar Kaiser dokumentierte bereits in über 2.200 Screenshots die Chronik der Absurdität auf seinem Telegram-Kanal „Der Kult“. Doch das rein technische Konservieren reicht nicht aus. Es bedarf des gedruckten Wortes, um die Auswüchse des Kults für die Nachwelt zu archivieren, sodass nachfolgende Generationen eine Lehre aus den jungen 2020ern ziehen können.

Zum Buch interviewte Jens Lehrich den Philosophen, der sich seit Krisenbeginn für bürgerliche Freiheitsrechte und Aufklärung stark macht. Dieser zieht im Gespräch ein Resümee aus knapp zwei Jahren Corona-Kult und erläutert, was wir für die Zukunft aus dieser kultischen Zeit lernen müssen, damit sich Vergleichbares nicht wiederholt.


Jens Lehrich im Gespräch mit Gunnar Kaiser


Hier können Sie das Buch bestellen: als Taschenbuch, Hörbuch oder E-Book.

Spenden per SMS
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann senden Sie einfach eine SMS mit dem Stichwort Rubikon10 an die 81190 und mit Ihrer nächsten Handyrechnung werden Ihnen 10 Euro in Rechnung gestellt, die abzüglich einer Gebühr von 17 Cent unmittelbar unserer Arbeit zugutekommen.
Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.

Weiterlesen

Das Geschäft mit dem Krieg
Thematisch verwandter Artikel

Das Geschäft mit dem Krieg

Während bei Waffenproduzenten die Kassen immer lauter klingeln, gibt es für humanitäre Hilfe nur die letzten Notgroschen.

Oasen der Freiheit
Aktueller Artikel

Oasen der Freiheit

Wir können nur im Kleinen anfangen, das zu erreichen, was im Großen momentan nicht möglich ist.