Zum Inhalt:
Das Propaganda-Konglomerat

Das Propaganda-Konglomerat

Die neuen Medien sind genauso mit der imperialen Macht verflochten wie die alten.

Alan MacLeod hat einen neuen Artikel bei Mintpress News veröffentlicht, der zeigt, wie die meisten der angeblich unabhängigen „Faktenprüfungs“-Organisationen, mit denen Facebook zusammengearbeitet hat, um die Informationen zu kontrollieren, die die Menschen auf der Plattform über den Krieg in der Ukraine sehen dürfen, in Wirklichkeit von der Regierung der Vereinigten Staaten finanziert werden.

„Die meisten der Organisationen, mit denen Facebook zusammengearbeitet hat, um Informationen über die Ukraine zu überwachen und zu regulieren, werden direkt von der US-Regierung finanziert, entweder über die US-Botschaft oder über die berüchtigte National Endowment for Democracy (NED)“, schreibt MacLeod.

NED ist in der Tat berüchtigt, weil es, wie MacLeod erklärt, eingerichtet wurde, um offen viele der Operationen durchzuführen, die die CIA verdeckt durchzuführen pflegte, wie die Verbreitung von Propaganda in den vom Imperium anvisierten Ländern, die Finanzierung ausländischer Aufstände und die Erleichterung des Staatsstreichs in der Ukraine im Jahr 2014, der die Ereignisse in Gang setzte, die schließlich zum Einmarsch Russlands in das Land im vergangenen Februar führen sollten.

MacLeod zeigt, wie Gelder der US-Regierung über die NED und andere Kanäle in die „Fact-Checking-Organisationen“ von Facebook fließen. Das Ergebnis ist ein von der US-Regierung finanziertes Narrativ-Management auf einer Social-Media-Plattform, die fast drei Milliarden aktive Nutzer hat.

„Die meisten Organisationen, die Facebook zur Überprüfung von Inhalten über die Ukraine einsetzt, werden direkt von der US-Regierung finanziert — entweder von der US-Botschaft oder über die berüchtigte CIA-Tarnorganisation NED.

Meine neue Untersuchung exklusiv bei @MintPressNews:

Dieser Artikel ist nur der jüngste Teil einer Reihe von Artikeln (Alan Macleod - MintPress News), die MacLeod in den letzten Monaten zusammen auf Mintpress veröffentlicht hat und in denen er die vielen Verflechtungen zwischen den großen Plattformen im Silicon Valley und dem zentralisierten US-Imperium dokumentiert, die von Jahr zu Jahr deutlicher und zahlreicher werden.

Letzten Monat veröffentlichte MacLeod einen Bericht über die vielen Veteranen der CIA und anderer Zweige des US-Geheimdienstkartells (Meet the Ex-CIA Agents Deciding Facebook‘s Content Policy (mintpressnews.com)), die in hochrangigen Positionen innerhalb der Facebook-Muttergesellschaft Meta eingestellt werden und mitbestimmen, welche Arten von Informationen auf den Social-Media-Plattformen des Unternehmens veröffentlicht werden. Der „Senior Product Policy Manager for Misinformation“ von Meta wurde 2019 direkt von der Central Intelligence Agency eingestellt und hilft nun Facebook, Instagram und Whatsapp dabei, Informationen von Fehlinformationen zu unterscheiden.

Letzten Monat veröffentlichte MacLeod auch einen Artikel über die vielen CIA-Veteranen, die angeheuert wurden, um Google dabei zu helfen, zu entscheiden, welche Informationen in seinen Suchergebnissen und auf Google-eigenen Plattformen wie YouTube gezeigt werden. Google ist mit Abstand das einflussreichste Unternehmen der Welt, wenn es um den öffentlichen Zugang zu Informationen geht.

Im Juni verfasste MacLeod einen Artikel mit dem Titel „The Federal Bureau of Tweets: Twitter heuert eine alarmierende Anzahl von FBI-Agenten an“ (The Federal Bureau of Tweets: Twitter Is Hiring an Alarming Number of FBI Agents (mintpressnews.com)), in dem er berichtete, dass „der Social-Media-Riese in den letzten Jahren Dutzende von Personen aus dem nationalen Sicherheitsapparat rekrutiert hat, damit diese in den Bereichen Sicherheit, Vertrauen, Schutz und Inhalte arbeiten.“

Sogar TikTok, so dokumentiert MacLeod, hat damit begonnen, eine bizarre Anzahl ehemaliger NATO-Mitarbeiter einzustellen, um seine Inhalte zu überwachen, während es gleichzeitig begonnen hat, seine Zensor-Politik gegenüber Inhalten aus Russland anderen Silicon Valley-Plattformen anzugleichen.

MacLeods wichtige Arbeit ergänzt die Arbeit anderer Reporter wie Yasha Levine, dessen Buch Surveillance Valley: The Secret Military History of the Internet beschreibt, wie der beispiellose Zugang der Menschheit zu Informationen von Anfang an mit der imperialen Macht der USA verflochten war.

Das Silicon Valley ist ein mindestens ebenso grundlegender Bestandteil der imperialen narrativen Kontrolle der USA wie die traditionellen Medien und Hollywood, und es wird sogar noch wichtiger. Zusammen bilden sie den narrativen Kontrollapparat des Imperiums, der für das Funktionieren des Imperiums ebenso wichtig ist wie seine militärische oder wirtschaftliche Macht.

Die Ausweitung des menschlichen Bewusstseins in Bezug auf politische und soziale Gerechtigkeit hat eine wachsende öffentliche Intoleranz gegenüber Tyrannei und Unterdrückung mit sich gebracht, die es für das derzeitige Weltreich notwendig gemacht hat, über uns zu herrschen, indem es uns die Illusion von Freiheit vermittelt.

Man sagt uns, dass wir in einer Demokratie leben, in der die Menschen ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen, aber in Wirklichkeit werden wir von Geburt an mit Propaganda überschwemmt, die darauf abzielt, unser Denken, Handeln und Wählen psychologisch zu manipulieren. Wie Noam Chomsky sagte:

„Propaganda ist für eine Demokratie das, was der Knüppel für einen totalitären Staat ist.“

Im Silicon Valley wimmelt es von Spionen und Lügnern, und zwar aus demselben Grund, aus dem die Mainstream-Nachrichtenmedien jeden US-Krieg unterstützen und die irrwitzigen Ungerechtigkeiten unserer Gesellschaft ständig klein reden: weil derjenige, der das Narrativ kontrolliert, die Welt beherrscht. Die Wahrnehmung ist die Realität, und wenn man kontrollieren kann, wie die Menschen die Realität wahrnehmen, dann kontrolliert man bezüglich ihres Verhaltens die Realität selbst.

Wir werden so lange in den Missständen der Unterdrückungsmaschinerie des Status quo gefangen bleiben, bis wir diese Tatsache erkennen.


Redaktionelle Anmerkung: Dieser Text erschien zuerst unter dem Titel „New Media Are As Intertwined With Imperial Power As Old Media“ auf dem Blog von Caitlin Johnstone. Er wurde vom ehrenamtlichen Rubikon-Übersetzungsteam übersetzt und vom ehrenamtlichen Rubikon-Korrektoratsteam lektoriert.

Spenden per SMS
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann senden Sie einfach eine SMS mit dem Stichwort Rubikon10 an die 81190 und mit Ihrer nächsten Handyrechnung werden Ihnen 10 Euro in Rechnung gestellt, die abzüglich einer Gebühr von 17 Cent unmittelbar unserer Arbeit zugutekommen.
Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.

Weiterlesen

Kampf ums Canceln
Thematisch verwandter Artikel

Kampf ums Canceln

Akademiker und Spitzenjournalisten wollen nicht sehen, dass es eine Kultur der Vernichtung gibt, und glauben weiter an die offene Gesellschaft.