Zum Inhalt:
Afghanistan besetzt Afghanistan

Afghanistan besetzt Afghanistan

Joe Bidens Schwäche wirft ein Schlaglicht auf die Macht und die Machtlosigkeit der USA.

In der Ära von Donald Trump jammerten die Medien um die armen Kinder in Käfigen und ignorierten all die Bomben, die er abwarf. Jetzt ignorieren die Medien die Kinder in Käfigen und beklagen die armen vernachlässigten Bomben.

Das US-Imperium marschiert praktisch in ein Land ein, um jahrzehntelang die dort lebenden Menschen als Zielscheibe für seine teuren neuen Militärtechnologien zu missbrauchen, und sagt dann, man solle sich gefälligst um das verdammte Kuba Sorgen machen.

Sicherlich ist es ein verrückter Zufall, dass außenpolitische Entscheidungen der Regierung, die angeblich humanitäre Interessen fördern, immer perfekt mit außenpolitischen Entscheidungen der Regierung übereinstimmen, die für Waffenhersteller äußerst profitabel sein dürften.

Ich finde es toll, wie plötzlich alle davon faseln, dass China den Platz Amerikas in Afghanistan einnehmen soll. Als ob Peking zugeschaut hat, wie sich die Weltmächte bei militärischen Interventionen in Afghanistan die Köpfe eingeschlagen haben und sich dachte: „Ja, das sieht genial aus, das sollten wir unbedingt ausprobieren.“

Die Kriegsverbrecher der Bush-Ära sind im Moment lauter denn je, weil sie die Argumentation verloren haben. Die afghanische „Regierung“ hat sich als Illusion erwiesen und bewiesen, dass sie uns 20 Jahre lang darüber belogen haben, was sie dort taten. Jetzt versuchen sie, ihren Ruf und ihr Vermächtnis zu retten.

Ich kann nicht fassen, dass es immer noch sehr einflussreiche Leute gibt, die sagen, dass wir weiterhin militärischen Sprengstoff auf die islamische Welt regnen lassen müssen, um die Muslime weniger extremistisch zu machen.

Alle flippen aus, weil Afghanistan in Afghanistan einmarschiert.

Bild

Abwurf von US-gesponserten Militärsprengstoffen auf eines der am dichtesten besiedelten Gebiete der Erde. https://t.co/J6M306xT5K
― Caitlin Johnstone (@caitoz) 22. August 2021.

Die Biden-Administration setzt Trumps Politik besser und effizienter um als Trump selbst, und es ist urkomisch, dass MAGA-Leute ihn immer noch ablehnen, nur weil Candace Owens ihnen gesagt hat, er sei ein Kommunist.

Die Tatsache, dass Joe Bidens Verstand in den vergangenen Jahren stark nachgelassen hat, ist nicht deshalb von Belang, weil es bedeutet, dass der US-Präsident das Land nicht führen kann, sondern weil es zeigt, dass kein US-Präsident das Land jemals führt. Die Republikaner betonen immer wieder die Tatsache, dass das Gehirn des amtierenden Präsidenten nicht funktioniert, um zu suggerieren, dass ein republikanischer Präsident kompetenter wäre. Aber das stimmt natürlich nicht. Sie würden lediglich eine impotente Marionette mit Demenz gegen eine impotente Marionette ohne Demenz austauschen.

Die mächtigste Regierung der Welt wird nicht von ihren gewählten Vertretern geführt, sondern von einer losen, staatenlosen Allianz von Plutokraten und Insidern der Regierungsbehörden, die die Amerikaner nie wählen dürfen. Das ist schon seit Langem offensichtlich und wird von Tag zu Tag offensichtlicher.

Die Debatte über die Covid-Politik hat Antiimperialisten, Sozialisten, Assange-Anhänger und so weiter in einer Weise gespalten, die für die Mächtigen sehr bequem ist. Wir könnten wahrscheinlich alle aufgeschlossener sein, weiter beobachten und lernen und nicht erwarten, dass jeder mit uns in allem übereinstimmt.

Generell ist es wahrscheinlich klug, die Doktrin „Wenn du nicht für uns bist, bist du gegen uns“ zu vermeiden. Ich neige dazu, mich langsam von jedem zurückzuziehen, den ich in diese Richtung gehen sehe, und dieser Impuls hat sich immer als sinnvoll erwiesen. Reife Erwachsene können übereinstimmen, wo sie übereinstimmen, und unterschiedlicher Meinung sein, wo sie nicht übereinstimmen, ohne dass dies ein großes Problem darstellt.

Bild

pic.twitter.com/KxU1PgPhIP — Caitlin Johnstone (@caitoz) 22. August 2021.

„Geben Sie nicht den Truppen die Schuld, viele von ihnen sahen das Militär als einzigen Weg aus der Armut.“

Ah, da sind wir wieder bei dem Problem des Kapitalismus.

Beraube die Reichen, weil du arm bist, und sie werden dir eine Gefängnisstrafe aufbrummen. Zieh eine Uniform an, weil du arm bist, und töte verarmte Menschen in Übersee und sie geben dir eine Medaille.

Kriegstreiberei ist das Ergebnis, wenn man Kapitalismus mit einer weltumspannenden Machtstruktur mischt, die um jeden Preis eine unipolare Vorherrschaft aufrechterhalten will. Die Kriegsindustrie surft auf dem Imperium wie Delfine im Kielwasser eines Frachtschiffes, nur dass in letzterem Fall die Delfine auch helfen, das Schiff zu steuern und zu beschleunigen.

Der militärisch-industrielle Komplex war unvermeidlich. Sie können eine globale Ordnung nicht aufrechterhalten ohne die ständige Androhung und Anwendung militärischer Massengewalt, um sie zu stützen. Die Entstehung einer Industrie, die nicht nur diese Nachfrage befriedigt, sondern auch den von ihr erzeugten Reichtum zur Unterstützung weiterer Krieg einsetzt, war unvermeidlich.

Bild

Erklären Sie mir, warum diese Definition das US-Militär nicht zur schlimmsten terroristischen Organisation der Welt macht. pic.twitter.com/njUJoACY4i
— Caitlin Johnstone (@caitoz) 23. August 2021.

Alle schlimmen Dinge auf der Welt sind geschehen, weil einige Menschen einen dummen Gedanken in ihrem Kopf ein wenig zu ernst genommen haben. Krieg, Folter, Völkermord, Sklaverei, Ausbeutung, Unterdrückung, Ökozid — all das ist auf die menschliche Tendenz zurückzuführen, den Geräuschen zwischen unseren Ohren die Kraft des Glaubens zu verleihen.

Einige Primaten haben vor einiger Zeit die Fähigkeit zum abstrakten Denken entwickelt, und die riesigen Gehirne im Verhältnis zur Größe des Geburtskanals haben dazu geführt, dass wir unsere ersten Lebensjahre hilflos und von Riesen umgeben verbringen müssen, was sehr beängstigend und von Natur aus traumatisch ist. Wenn wir wachsen, fangen wir an, unsere Gedanken sehr ernst zu nehmen, da wir versuchen, inmitten dieser Kakofonie Sicherheit und Geborgenheit zu erlangen, und als Folge davon entsteht das Ego.

Letztlich geht es bei diesem ganzen Drama also nur um eine Spezies, die sich in einer unangenehmen Übergangsphase befindet, in der sie noch keine reife Beziehung zu ihrer neu entwickelten Gehirnmasse entwickelt hat. Ich wette, die Vorfahren der Vögel sahen anfangs auch eine Weile sehr unbeholfen aus, bevor sie fliegen konnten. In unserem Fall würde das Fliegen wie eine reife Beziehung zu unseren großen Gehirnen aussehen, in der das Denken als bloßes Werkzeug existiert, das wir benutzen können, wenn es nützlich ist, und das wir ablegen können, wenn es nicht nützlich ist, und nicht als eine zwanghafte Kraft, die unsere Erfahrung aufgrund unserer konditionierten Gewohnheit, ihr Glauben zu schenken, dominiert.

Und natürlich ist es sehr gut möglich, dass wir uns umbringen, bevor wir diese Übergangsphase hinter uns lassen; das ist schon vielen anderen Spezies vor uns passiert. Aber so oder so ist dies nur vorübergehend. So oder so ist jeder Glaube, dass dieses kurze Kapitel in unserer Geschichte die „menschliche Natur“ veranschaulicht, albern.


Redaktionelle Anmerkung: Dieser Text erschien am 24. August 2021 unter dem Titel „OMG Afghanistan Is Invading Afghanistan: Notes From The Edge Of The Narrative Matrix“ auf caitlinjohnstone.com. Er wurde von Sabine Amann vom ehrenamtlichen Rubikon-Übersetzungsteam übersetzt und vom ehrenamtlichen Rubikon-Korrektoratteam lektoriert.

Spenden per SMS
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann senden Sie einfach eine SMS mit dem Stichwort Rubikon10 an die 81190 und mit Ihrer nächsten Handyrechnung werden Ihnen 10 Euro in Rechnung gestellt, die abzüglich einer Gebühr von 17 Cent unmittelbar unserer Arbeit zugutekommen.
Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.

Weiterlesen

Tödlicher Abzug
Thematisch verwandter Artikel

Tödlicher Abzug

Am Kabuler Flughafen kam es zu einer Detonation — dennoch starben mehr Menschen im darauffolgenden Kugelhagel.

Kinder in Not
Aktueller Artikel

Kinder in Not

Minderjährige erleben derzeit eine Pandemie psychischer Störungen — die Gesellschaft versagt vor der Aufgabe, ihnen eine angemessene Behandlung zukommen zu lassen.